• Fr. Jan 27th, 2023

Kriegsgebiet

Unabhängige Nachrichten

Putin: Russlands Sieg in der Ukraine ist unvermeidlich, die Sonderoperation wird unausweichlich mit einem Sieg für Russland enden

Wladimir Putin sagt, dass die Sonderoperation in der Ukraine mit einem Sieg Russlands enden wird. Der Sieg werde durch die Einheit des russischen Volkes, das Heldentum der russischen Soldaten und die Arbeit des Verteidigungsindustriekomplexes gewährleistet.

Russlands Sonderoperation in der Ukraine wird unausweichlich, insbesondere aber aufgrund seiner leistungsfähigen Rüstungsindustrie, mit einem Sieg für Russland enden, sagte Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit Mitarbeitern des Obuchow-Werks in Sankt Petersburg. Das Staatsoberhaupt nannte die Erfolgsfaktoren der Streitkräfte. Putin erläuterte:

„In Bezug auf das Endergebnis und den unausweichlichen Sieg gibt es einige Dinge, die nicht verschwunden sind und die den Kern unseres Sieges ausmachen. Es ist die Einheit und der Zusammenhalt des russischen und allgemein des multinationalen Volkes Russlands, es ist der Mut und das Heldentum unserer Kämpfer in der militärischen Sonderoperation und an der Front. Und natürlich die Arbeit des Verteidigungs- und Industriekomplexes, von Unternehmen wie dem Ihren, von Menschen wie Ihnen und der gesamten Wirtschaft.“

Jedes dieser Elemente – Industrie, öffentliche Finanzen, Soziales, Familienunterstützung, Gesundheitswesen – bilde seiner Meinung nach die Grundlage für die effektive Entwicklung und den Sieg des Landes.

Das Staatsoberhaupt unterstrich, dass Russland jährlich dreimal so viele Luftabwehrraketen herstellt wie die USA. Die Verteidigungsindustrie des Landes produziere für verschiedene Zwecke insgesamt etwa so viele Raketen wie der Rest der Welt. Er betonte:

„Unsere Produktion ist mit der Weltproduktion vergleichbar.“

Putin wies auch darauf hin, dass die derzeitigen Behörden in Kiew Stepan Bandera verherrlichen, der ein Komplize Adolf Hitlers war, während das ukrainische Militär die Praxis der Sperrtruppen fortsetzt und auf Zivilisten im Donbass und den umliegenden Gebieten schießt. Aus diesen Gründen könne das derzeitige Regime in der Ukraine als neonazistisch bezeichnet werden, so der Präsident weiter. Er betonte, dass Russland nicht umhinkommt, mithilfe seiner Streitkräfte jene Menschen zu schützen, die sich als Teil der russischen Kultur betrachten, die die russische Sprache sprechen und „diese ebenso schätzen wie ihre Kultur und ihre Tradition“.

Seit dem 24. Februar führt Russland in der Ukraine eine Militäroperation durch. Wladimir Putin nannte als Endziel die Befreiung des Donbass und die Schaffung von Bedingungen, die Russlands Sicherheit garantieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert