• Sa. Feb 4th, 2023

Kriegsgebiet

Unabhängige Nachrichten

Explosionen in mehreren Städten der Ukraine gemeldet

Luftangriffsalarm in weiten Teilen der Ukraine

In den ukrainischen Gebieten Kiew, Schitomir, Winniza, Tscherkassy, Kirowograd, Odessa, Nikolajew, Sumy, Poltawa, Dnjepropetrowsk und Charkow sowie in den von Kiew kontrollierten Teilen der russischen Gebiete Saporoschje und Cherson wurde Luftalarm ausgerufen. Dies geht aus einer Online-Karte des ukrainischen Ministeriums für digitale Entwicklung hervor.

Medienberichte: Explosionen im Gebiet Kiew und der Hauptstadt

In der ukrainischen Hauptstadt und im Gebiet Kiew sind Explosionen zu hören. Nach vorläufigen Informationen ist das örtliche Luftabwehrsystem im Einsatz, meldet die ukrainische Nachrichten- und Analyse-Website strana.ua.

Laut ersten Berichten ist nahe der Hauptstadt eine Rakete abgeschossen worden.

Charkow-Behörden berichten von Schäden an kritischen Infrastruktureinrichtungen

Oleg Sinegubow, der Leiter der Gebietsverwaltung von Charkow, teilt mit, dass Angriffe Schäden an kritischer Infrastruktur in Charkow verursacht haben. Er schreibt auf seinem Telegram-Kanal:

„Gestern Abend fand in Charkow ein massiver Drohnenangriff statt. Die kritischen Infrastruktureinrichtungen der Stadt sind betroffen. Am Vorfallsort wird nun gearbeitet, um die Folgen zu beseitigen.“

Er stellte fest, dass auch Produktionsgebäude in einem der Bezirke beschädigt wurden.

Klitschko bestätigt mehrere Explosionen in Kiew

Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko bestätigt, dass es in der ukrainischen Hauptstadt mehrere Explosionen gegeben hat. Er schreibt auf seinem Telegram-Kanal:

„Mehrere Explosionen in der Hauptstadt.“

Explosionen in Odessa, Strom- und Wasserversorgung zusammengebrochen

Nach mehreren Explosionen ist in Odessa die Strom- und Wasserversorgung ausgefallen, berichtet die ukrainische Nachrichten- und Analyse-Webseite strana.ua.

Der Lokalzeitung Dumskaja zufolge soll sich eine der Explosionen in einem Vorort der Stadt ereignet haben.

Ukrainische Truppen beschießen Donezker Stadtteil Kirowski

Die ukrainischen Streitkräfte haben den Stadtteil Kirowski in Donezk beschossen. Dabei haben sie sechs Granaten im NATO-Kaliber 155 Millimeter abgefeuert. Dies berichtet die Vertretung der Volksrepublik Donezk beim Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung von Fragen im Zusammenhang mit Kriegsverbrechen der Ukraine.

Quellen: R T und Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert