• Fr. Jan 27th, 2023

Kriegsgebiet

Unabhängige Nachrichten

Russland: Sechs Tote nach Gasexplosion in Wohnhaus

Von

Dez 5, 2022

Eine Gasexplosion in einem fünfstöckigen Wohnhaus in der westsibirischen Stadt Nischnewartowsk hat am Sonntag zu sechs Todesopfern geführt. 15 Menschen wurden verletzt, mehrere weitere gelten als vermisst. Nach Angaben der Nachrichtenagentur TASS wurden insgesamt 15 Wohnungen beschädigt.

Laut dem Minister für Zivilverteidigung und Katastrophenschutz Alexander Kurenkow hat ein Leck in einem Gastank die Explosion verursacht. Eine Bewohnerin soll sich kurz vor dem Vorfall bei einem Nachbarn über den Gasgeruch beschwert haben.

Das Haus verfügte nicht über eine zentrale Gasheizung und die Bewohner waren auf Gastanks angewiesen. Die niedrigen Temperaturen erschweren die Räumung der Trümmer. Derzeit hat es in der Stadt minus 22 Grad Celsius. Laut dem Bürgermeister könnte die Räumung bis zu drei Tage dauern, unter den Trümmern könnten sich weitere Menschen befinden.

Natalja Komarowa, die Gouverneurin der Region, schrieb auf Telegramm, dass alle Betroffenen vorübergehend in einer Schule untergebracht wurden.

Die Ursache für solche Unfälle ist häufig eine falsche Handhabung von Gasgeräten, insbesondere wenn sie alt und fehlerhaft sind.

Mehr zum ThemaGasexplosion lässt Wohnhaus auf Sachalin teilweise einstürzen: Mindestens neun Tote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Generated by Feedzy