• Sa. Feb 4th, 2023

Kriegsgebiet

Unabhängige Nachrichten

Wikipedia löscht Eintrag zum Mahnmal für getötete Kinder in Donezk

Von

Dez 4, 2022

In den über acht Jahren, in denen im Donbass bereits Krieg herrscht, waren allein in der Volksrepublik Donezk Hunderte Kinder ums Leben gekommen. Als RT DE zuletzt bei der Menschenrechtsbeauftragten in Donezk nachgefragt hatte, es war fast auf den Tag genau vor einem Jahr gewesen, hatte ihr Büro die Zahl 91 genannt. 91 Kinder, die zwischen Mai 2014 und Dezember 2021 allein in Donezk durch ukrainischen Beschuss ums Leben gekommen waren.

Seitdem hat sich vieles zum Schlechteren verändert. Der Artilleriebeschuss der Stadt war schon um ein Vielfaches intensiver geworden, bevor Russland intervenierte. Nahezu täglich wurden dieses Jahr zivile Opfer aus Donezk gemeldet, darunter auch Kinder. Darunter zum Beispiel der 14-jährige Schüler, der beim Beschuss des Zentralmarktes der Stadt in einem Linienbus starb. Oder die junge Dichterin, die in ihren Gedichten der Welt Frieden wünschte und durch Splitter ukrainischer Geschosse starb.

Für die jungen Opfer dieses Krieges existiert in Donezk ein besonderes Mahnmal. Es trägt die Bezeichnung „Allee der Engel“ und war am 5. Mai 2015 in einem Park der Hauptstadt des Donbass eingeweiht worden. Die Anlage besteht aus einer Gedenkplatte aus rotem Granit mit der Inschrift „Allee der Engel. Zum Gedenken an die gefallenen Kinder des Donbass“, weiteren Gedenkplatten, auf denen die Namen der getöteten Kinder und ihr Alter eingetragen sind und einem 2,5 Meter hohen und zwei Meter breiten schmiedeeisernen Bogen. Der Bogen stellt Rosen dar (ein Wahrzeichen von Donezk), zwischen denen großkalibrige Maschinengewehrgranaten als Symbol des Krieges sowie Tauben als Symbol für den von der Bevölkerung der Region angestrebten Frieden eingewoben sind.

2017 wurde die Anlage noch um eine Skulptur von zwei Kindern – eines Mädchens und eines Jungen – ergänzt.

Ein Skandal! Sie schreiben die Geschichte um: Der Eintrag auf #Wikipedia zur der #Allee_der_Engel in #Donezk wurde gelöscht! Das ist die Gedenkstätte für die #Kinder des #Donbass, die seit 2014 von der #Ukraine getötet wurden. pic.twitter.com/Uz6aCaPZD3

— Laempel (@Iaempel) December 3, 2022

Wikipedia ist eine Internetplattform, die sich selbst als „freie Enzyklopädie“ bezeichnet. Sie nimmt für sich in Anspruch, Wissen über die Welt aus allen denkbaren Bereichen zu sammeln und möglichst wertungsfrei darzustellen. Unter anderem finden sich dort Einträge zu wahrscheinlich allen Städten und Siedlungen der Welt sowie den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Objekten allgemeiner Bedeutung.

Zur „Allee der Engel“ in Donezk, die ohne Zweifel eine örtliche Sehenswürdigkeit ist, die von allen offiziellen und vielen nicht offiziellen Gästen der Stadt aufgesucht wird, sind aktuell Eintragungen in acht Sprachen auf Wikipedia vorhanden, darunter auf Ukrainisch und Russisch, Französisch, Italienisch und Hebräisch. Die russischsprachige Version hat vor Kurzem eine wertende Ergänzung erhalten, die die Tötungen der Kinder durch die Ukraine relativiert, indem sie sie ins Verhältnis zur angeblichen Zahl von Kindern setzt, die seit Februar 2022 im Zuge von Kampfhandlungen starben, und gegen sie aufrechnet. Sie ist nicht mehr neutral und wertungsfrei, aber immerhin es gibt sie noch.

Bis vor Kurzem gab es auch in der englischsprachigen Wikipedia einen Eintrag zur Donezker „Allee der Engel“. Wer derzeit nach dieser Seite sucht, bekommt die Meldung angezeigt: „Seite nicht gefunden“ („Page not found“). Als Grund für das Nichtauffinden teilt die Meldung mit: „Seite wurde gelöscht“ („Page was deleted“).

Eine Begründung für die Löschung war von Wikipedia nicht zu erhalten.

Mehr zum ThemaTerror gegen die Zivilbevölkerung: Ukraine beschießt Einkaufszentren in Donezk und Melitopol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Generated by Feedzy