• Fr. Jan 27th, 2023

Kriegsgebiet

Unabhängige Nachrichten

EU schmeißt „Party“ im Metaversum für fast 400.000 Euro – nicht einmal zehn Leute kommen

Von

Dez 2, 2022

Die Europäische Kommission hatte die Kampagne der Initiative „Global Gateway“ bereits Mitte Oktober angekündigt. Allerdings haben bei dem entsprechenden Video auf Twitter nur rund 50 Personen auf „Gefällt mir“ gedrückt. Nun scheiterte auch die virtuelle „Gala-Party“ im Metaversum, die junge Menschen für Politik begeistern sollte. An der Veranstaltung nahmen nicht einmal zehn Personen teil.

Ein Korrespondent von Devex, einer internationalen Medienplattform, berichtete, dass das Interesse an der Veranstaltung, die am Dienstag stattfand, ausblieb. „Ich bin hier auf dem ‚Galakonzert‘ im Metaversum der EU-Außenhilfe. Nach den anfänglichen verwirrten Gesprächen mit rund fünf anderen Menschen, die sich eingefunden haben, bin ich allein“, schrieb Vince Chadwick auf Twitter.

I’m here at the “gala” concert in the EU foreign aid dept’s €387k metaverse (designed to attract non politically engaged 18-35 year olds — see story below). After initial bemused chats with the roughly five other humans who showed up, I am alone. https://t.co/ChIHeXasQP pic.twitter.com/kZWIVlKmhL

— Vince Chadwick (@vchadw) November 29, 2022

Um das Metaversum zu schaffen, gab die Außenhilfe der EU-Kommission rund 332.000 Pfund (etwa 390.000 Euro) aus. Nutzer sollen dort die Möglichkeit haben, sich in ein virtuelles Konzert einzuloggen, neue Leute kennenzulernen und etwas über die Europäische Union zu erfahren. Das Zielpublikum sind nach Angaben der Europäischen Kommission 18- bis 35-Jährige, „die sich als neutral gegenüber der EU bezeichnen und sich nicht besonders für politische Themen interessieren“. Jeder Nutzer soll einen virtuellen Avatar sowie die Möglichkeit erhalten, über eine tropische Insel zu spazieren, während sie über die Entwicklungszusammenarbeit der EU erfahren.

Allerdings gibt es laut Medienberichten sogar in der Abteilung, die am Metaversum arbeitet, Unzufriedene. Als Reaktion auf die Kritik erklärte ein Sprecher: „Das Metaverse erfüllt nicht unsere Erwartungen. In seinem jetzigen Zustand ist seine Benutzeroberfläche nicht benutzerfreundlich und ansprechend genug.“ Man wolle aber aus den Mängeln lernen.

Die Idee, eine Metaverse-Party zu schmeißen, war bereits zuvor als unangemessene Verwendung von Geldmitteln kritisiert worden – in einer Zeit, in der es dringendere Bedürfnisse gebe. Die Behörde wies jedoch darauf hin, dass die Vermittlung der EU-Aktivitäten zu ihren Zielen gehöre und dass das Geld für die Veranstaltung nicht Teil des Außenhilfefonds sei.

Metaversum ist ein Kunstwort aus den Begriffen „meta“ (griechisch, meint in diesem Kontext „mittendrin“) und „Universum“. Es bezeichnet einen virtuellen Raum, den man mithilfe einer geeigneten Hardware betreten kann. Im Raum ist es möglich, unterschiedliche Aktivitäten auszuüben und mit anderen Teilnehmern zu interagieren.

Mehr zum Thema – Meta in russisches Register der extremistischen Organisationen aufgenommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Generated by Feedzy