• So. Dez 4th, 2022

Kriegsgebiet

Unabhängige Nachrichten

Pentagon: Über NATO-Erweiterung sollten alle Mitglieder entscheiden

Die US-Behörden bekennen sich zur Politik der „offenen Tür“ der NATO, betonen jedoch, dass die Entscheidung über die Aufnahme neuer Mitglieder in das Bündnis von allen Mitgliedern des Blocks getroffen werden sollte. Dies verkündete US-Verteidigungsminister Lloyd Austin am Samstag zum Antrag Kiews auf einen beschleunigten Beitritt zur Allianz. Er erklärte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem australischen Amtskollegen Richard Marles auf Hawaii:

„Wir sind entschlossen, die Politik der „offenen Tür“ der NATO zu unterstützen, aber wie geschieht, ist wirklich eine Angelegenheit, die von den 30 [NATO-]Ländern entschieden wird, die abstimmen, sowie von dem Land, das [dem Block] beitreten möchte.“

„Unser Hauptaugenmerk liegt derzeit darauf, sicherzustellen, dass die Ukraine alles hat, was sie für ihren Erfolg braucht. Und wir sehen einige wirklich gute Ergebnisse von den ukrainischen Streitkräften.“

„Ausnutzen und wegwerfen“ – Sacharowa über die NATO-Absage an die Ukraine

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa ist der Ansicht, dass der Westen, indem er dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij eine beschleunigte NATO-Mitgliedschaft verweigert, seine Bereitschaft gezeigt habe, die Ukraine „auszunutzen und wegzuwerfen“. Auf ihrem Telegram-Kanal schrieb sie:

„Das Gesetz Nummer 1 des Westens lautet: ‚Nur, weil du einmal gekauft wurdest, selbst für einen hohen Preis, heißt das nicht, dass man dich später nicht gebraucht wegwerfen kann‘.“

Selenskij hatte zuvor einen Antrag auf einen beschleunigten Beitritt des Landes zur NATO unterzeichnet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert