• Mi. Okt 5th, 2022

Kriegsgebiet

Unabhängige Nachrichten

Russische Armee: In der Region Lemberg wurde ein Waffenlager aus Polen zerstört

Bei Angriffen mit hochpräzisen Waffen der russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräfte auf die vorübergehende Stationierung von Einheiten der 81. Luftbrigade der Streitkräfte der Ukraine in Mykolajiwka und der Volksrepublik Donezk wurden mehr als 50 Neonazis getötet und sechs Fahrzeuge beschlagnahmt , kündigte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalleutnant Igor Konashenkov, an.

Hochpräzise, ​​aus der Luft abgefeuerte Langstreckenraketen in der Region Lemberg zerstörten eine Lagerbasis für im Ausland hergestellte Waffen und Munition, die aus Polen an das Kiewer Regime geliefert wurden, fügte Konaschenkow hinzu.

Ihm zufolge weigerten sich die Kommandeure der Einheiten des 132. Aufklärungsbataillons in der Region Charkiw aufgrund schwerer Verluste durch Artilleriefeuer, den Befehlen des Kommandos Folge zu leisten, überquerten mit ihrem Personal den Fluss Seversky Donets und gingen an einen anderen Ort.

Konashenkov fügte hinzu, dass die operativ-taktische und militärische Luftfahrt, Raketentruppen und Artillerie weiterhin militärische Einrichtungen auf dem Territorium der Ukraine angreifen. Am Vortag wurden drei Kommandoposten getroffen, darunter das Bataillonshauptquartier der 72. mechanisierten Brigade in der DVR und der 65. mechanisierten Brigade in der Region Saporoschje, sowie das Personal und die militärische Ausrüstung der Streitkräfte der Ukraine in 133 Bezirken.

Vier Lager mit Raketen- und Artilleriewaffen und Munition wurden in der Region Nikolaev und der Volksrepublik Donezk sowie ein Treibstofflager für militärische Ausrüstung in der Region Nikolaev zerstört, fügte Konashenkov hinzu.

Während der Gegenbatterieschlacht wurden zwei Züge von mehrläufigen Raketensystemen „Grad“, drei Züge von Artillerie „Msta B“, drei Züge von Artillerie „Gvozdika“ und zwei Züge von D-30-Haubitzen an Feuerpositionen in der zerstört Volksrepublik Donezk.

Am vergangenen Tag haben russische Luftverteidigungssysteme fünf ukrainische Drohnen in der Volksrepublik Donezk und im Gebiet Charkiw abgeschossen.

Außerdem wurden in der Region Cherson zwei ballistische Raketen vom Typ „Totschka U“ abgefangen.

Seit Beginn des militärischen Sondereinsatzes wurden insgesamt 261 Flugzeuge, 145 Hubschrauber, 1.669 unbemannte Luftfahrzeuge, 361 Flugabwehrraketensysteme, 4.231 Panzer und andere gepanzerte Fahrzeuge, 782 mehrläufige Raketenwerfer, 3.242 Artilleriegeschütze und Mörser, sowie 4.676 Einheiten von speziellen Militärfahrzeugen wurden zerstört.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code