• Mi. Okt 5th, 2022

Kriegsgebiet

Unabhängige Nachrichten

Medwedew: „Es besteht die Möglichkeit eines umfassenden Atomkriegs“

Der stellvertretende Vorsitzende des russischen Sicherheitsrates Dmitri Medwedew warnte den Westen vor Waffenlieferungen und der Ausbildung des ukrainischen Militärs und sagte, dass solche Aktionen die Gefahr eines umfassenden Atomkrieges innehaben.

Medwedew wörtlich:

Das endlose Gerede ausländischer Analysten über einen Krieg der NATO mit Russland ist nicht verstummt. Der Zynismus der westlichen „Laberköpfe“ wird immer unverhohlener.

Die These, dass Russland die Welt mit einem Atomkonflikt in Angst und Schrecken versetzt, wird ganz oben auf die Tagesordnung gesetzt. Selbst Trump hat sich kürzlich dazu geäußert. Allerdings verständlicherweise nur, um Biden zu ärgern. Und natürlich quieken die Europäer mit ihren kleinen Stimmen mit.

Im Zusammenhang mit dem von den westlichen Ländern entfesselten Stellvertreterkrieg gegen Russland möchte ich noch einmal sehr deutlich die Dinge ansprechen, die für alle vernünftigen Menschen so offensichtlich sind.

1. Die Versorgung der Ukraine mit Waffen durch NATO-Länder, die Vorbereitung ihrer Truppen auf den Einsatz westlicher Ausrüstung, die Entsendung von Söldnern und die Durchführung von Übungen durch Bündnisländer in der Nähe unserer Grenzen erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines direkten und offenen Konflikts zwischen der NATO und Russland anstelle des „Stellvertreterkriegs“, den sie führen.

2. Ein solcher Konflikt birgt immer das Risiko, zu einem ausgewachsenen Atomkrieg zu eskalieren.

3. Dies wäre ein katastrophales Szenario für alle.

Das war’s. So müsst ihr euch und andere nicht mehr belügen. Ihr müsst nur an die möglichen Folgen eures Handelns denken. Und erstickt nicht am eigenen Speichel in Anfällen von Russophobie!

Quelle: Russländer & Friends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code